Allgemeine Informationen

Ort: Pécs, (Ungarn)
Sprache: Englisch oder Deutsch
Bewerbungsprozess: Zulassungsprüfung für englischsprachige Studiengänge, ZSA Bewerbungsverfahren für deutschsprachige Studiengänge
Anerkennung: Akkreditiert und Bologna-konform, in der EU anerkannt

Ort

Die Stadt Pécs (Fünfkirchen) ist mit 147.719 Einwohnern die fünftgrößte Stadt Ungarns und liegt nahe der kroatischen Grenze am Mecsek-Gebirge. Die Nähe zur ungarischen Hauptstadt Budapest macht es möglich, über Budapest mit dem Zug nach Deutschland oder Österreich zu reisen. Alternativ kann man auch mit dem Auto über die Autobahn M6 nach Pécs gelangen. Die Geisteswissenschaftliche Fakultät und die Medizinische Fakultät verteilen sich über mehrere Orte innerhalb der Stadt Pécs. Das Hauptgebäude befindet sich auf dem Hauptcampus, wo auch die Bibliothek zu finden ist. Pécs einzigartige Geschichte spiegelt sich in der Vielzahl an Kulturgütern wieder, sodass Pécs den Titel Kulturhauptstadt Europas 2010 trägt.

Bewerbungsprozess

Es findet eine Zulassungsprüfung für die englischsprachigen Studiengänge Humanmedizin, Zahnmedizin und Pharmazie statt. Für die deutschsprachigen Studiengänge dieser Kategorie erfolgt eine Bewerbung über das ZSA Bewerbungsverfahren.

Für das Studienfach Psychologie an der Universität Pécs gibt erfolgt eine Bewerbung über das ZSA Bewerbungsverfahren. Besonders wichtig ist daher, dass die Bewerbungshinweise von ZSA genau befolgt werden. Mit unserer Erfahrung verhelfen wir Dir dazu, dass Deine Bewerbung beste Chancen beim Aufnahmeprozess und der Vergabe der Studienplätze hat. Eine früh abgegebene Bewerbung hat immer bessere Chancen als eine später abgegebene.

Anerkennung

Sämtliche Studiengänge an der Universität Pécs sind akkreditiert und Bologna-konform gestaltet. Somit ist eine Anerkennung innerhalb der EU, im europäischen Wirtschaftsraum und in vielen weiteren Ländern gewährleistet. Wer nach dem Studium am USMLE-Test teilnimmt, kann in den Vereinigten Staaten von Amerika praktizieren.

Die Zahnmedizinische Fakultät der Universität Pécs bietet den Studierenden sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch ein hoch qualifizierendes Studium. Insgesamt dauert dieses 5 Jahre und nach erfolgreichem Abschluss trägt man den Titel „Doktor med. dent“. Dieser ist nicht nur in der EU und im europäischen Wirtschaftsraum komplett anerkannt, sondern auch in vielen weiteren Ländern, wie Norwegen, Kanada, Israel oder den USA.

Die zahnmedizinische Fakultät ist Teil der Medizinischen Fakultät, die große Anerkennung und einen guten Ruf weltweit genießt. In Pécs findet man eine enge Zusammenarbeit zwischen den Fakultäten der Humanmedizin, der Zahnmedizin und den weiteren Naturwissenschaften. Einige Seminare und Kurse überschneiden sich und es besteht viel Austausch, sowohl zwischen den Studierenden als auch zwischen den Professoren und Dozenten. Die Lehrstühle umfassen die Abteilung für Kinder- und Jugendzahnheilkunde, den Lehrstuhl für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, den Lehrstuhl für Orale Diagnostik, den Lehrstuhl für restaurative Zahnheilkunde und Parodontologie und den Lehrstuhl für Zahnersatzkunde.

aufnahmeverfahrenUm an der Universität Pécs studieren zu können, werden bestimmte Voraussetzungen an die Bewerbungsunterlagen des Bewerbers gestellt. Diese müssen erfüllt werden, damit einer Immatrikulierung nichts mehr im Weg steht.

Für da englischsprachige Studienprogramm Zahnmedizin muss jeder Bewerber eine schriftliche Aufnahmeprüfung absolvieren und bestehen. Diese besteht aus vier Teilen:

  • Biologie
  • Chemie
  • Englisch / Medical English
  • Mündliches Interview

Die Aufnahmeprüfungen werden an verschiedenen Orten durchgeführt und angeboten. Weitere Details dazu erfährst Du in unserer

Terminübersicht.

An der Universität Pécs kann das Studium im September / Oktober begonnen werden.

Bei Interesse stellen wir Dir von ZSA eine Liste der Zugangsvoraussetzungen zusammen und beraten Dich gerne telefonisch oder in einem persönlichen Gespräch, im Sertürner Institut in Hameln.

Es ist wichtig, dass das Bewerbungsverfahren pünktlich im angegeben Zeitraum begonnen wird, um alle Chancen auf einen Studienplatz wahren zu können.

Für die Zulassungsprüfungen stellt ZSA Dir Lernmaterial zur Verfügung, welches Dir bei Deinen Vorbereitungen für die schriftliche Aufnahmeprüfung helfen wird.

Um alle weiteren Informationen über die Universität Pécs zu erhalten, sende uns bitte eine E-Mail mit Deiner Anschrift, Festnetznummer, Handynummer, Qualifikationen und einen Nachweis Deines Englischlevels. Wenn Du bereits einen Hochschulabschluss hast, teile uns bitte mit, was für einen und wann und wo dieser gemacht wurde.

Um mit uns in Kontakt zu treten verwende bitte das Kontaktformular oder ruf uns an unter 01805 – 530 531*.
(*0,14 € / Min. aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunk max. 0,42 €/Min.)

Das ZSA Team freut sich auf Dich.

Die Studiengänge der Universität Pécs sind alle akkreditiert und werden komplett anerkannt in der EU, im europäischen Wirtschaftsraum und in vielen weiteren Ländern weltweit.

2006 wurde der Bologna Prozess an der Universität eingeführt. Das heißt, es wird das einheitliche europäische Punktesystem zur Anerkennung von Studienleistungen verwendet: Das European Credit Transfer System (ECTS). Hinzu kommt die Gliederung in Bachelor- und Masterabschlüsse, die eine europaweite Anpassung ermöglicht hat.

Die Universität Pécs hat viele Kooperationsverträge mit anderen Hochschulen, durch die sie akademischen Austausch ermöglicht. Sie ist international ausgerichtet, nimmt viele Studierende aus dem Ausland auf und bietet Studiengänge in unterschiedlichen Sprachen an. All diese Faktoren spielen, bezüglich der internationalen Anerkennung, eine wichtige Rolle.

Hinweis zur Akkreditierung und Anerkennung des Studiums:

Hast Du Zweifel ob der Abschluss auch in Deinem Land anerkannt wird? Am einfachsten ist es, direkt die Behörden oder Berufsverbände in dem jeweiligen Land für Informationen über die Bedingungen für die vollständige Registrierung und Anerkennung des Abschlusses zu erfragen.

Die Universität Pécs hat sich zur Aufgabe gemacht, die Sicherung der höheren Bildung im Hochschulwesen Ungarns zu übernehmen. Durch die Bereitstellung einer Vielfalt an Studienrichtungen und Weiterbildungsprogrammen, die einen Wissenstransfer und Forschungstätigkeiten auf höchstem Niveau ermöglichen, erstreckt sich der Einfluss der Universität weit über Pécs Grenzen hinaus. Mit modernster Technik sowie durch wissenschaftliche und kulturelle Entwicklungen, werden die hohen Bildungsstandards der Studienprogramme eingehalten. Um den Anforderungen nach ständiger Entwicklung und Weiterbildung gerecht zu werden, hat die Universität Pécs Studiengänge mit dem Ziel des lebenslangen Lernens entwickelt, sodass nicht nur die Studieninhalte, sondern auch die Persönlichkeit der Studenten weiterentwickelt und ihre theoretischen und praktischen Fähigkeiten ausgebaut werden. Die Studenten erwerben damit eine solide Wissensbasis.

Motto der Universität Pécs:

Das Motto der Universität Pécs lässt sich in drei Worten festhalten: Qualität, Vielfalt und Persönlichkeit. Innerhalb der Ausbildung der Studenten wird die individuelle Förderung ganz groß geschrieben und der Inhalt auf die Bedürfnisse der Studenten ausgerichtet. Hilfestellungen durch Lehrkräfte während des Studiums machen es möglich, dass die Studenten bei Problemen sofort einen Ansprechpartner haben.

Durch die Einführung internationaler Studiengänge und des Kreditpunktesystems steigt die Anzahl an Studenten der Universität Pécs kontinuierlich. Pécs arbeitet aufgrund dessen ständig daran, Kooperationen mit anderen Universitäten auszubauen und ihre internationalen Forschungsinstitutionen zu erweitern und zu verbessern. Die Universität Pécs ist bereits Teil eines großen internationalen Netzwerkes und verfügt über eine Vielzahl an Partnerschaftsabkommen mit Universitäten in Europa, USA und Asien.

Sprache

Die Amtssprache in Pécs ist Ungarisch. Vereinzelt kann es auch vorkommen, dass, aufgrund der Nähe zur kroatischen Grenze, kroatisch gesprochen wird. Durch die Einwanderung der Donauschwaben sprechen einige wenige Einwohner Deutsch. Auch Grundkenntnisse in Italienisch sind relativ häufig. Das Studium der Human-, Zahnmedizin und Pharmazie wird auf Ungarisch, Englisch oder Deutsch angeboten. Das Studium der Psychologie wird auf Ungarisch oder Englisch angeboten. An der Universität selbst und unter den Studierenden, wird daher in der Regel Englisch gesprochen. An der Schule und innerhalb der Universität, ist die englische Sprache verpflichtend, sodass man sich während des gesamten Aufenthaltes sehr gut mit Englisch verständigen kann.

 

Mobilität

Pécs ist ein wichtiges Handelszentrum. Direktflüge von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Pécs gibt es allerdings nicht. Man hat jedoch die Möglichkeit, von Budapest mit dem Bus oder dem Zug nach Pécs zu reisen. Vom Hauptbahnhof in Budapest kann man, durch eine dreistündige Zugfahrt, nach Pécs gelangen. Nach Budapest fliegen von vielen Städten Deutschlands Direktflüge. Vom Flughafen in Budapest hat man die Möglichkeit, preisgünstig mit einem Minibus (Shuttle) zum Ost- oder Südbahnhof zu gelangen, um von dort weiter mit dem IC nach Pécs zu fahren. Alternativ kann man mit dem Auto anreisen. Über die ESN Regionalabteilung – Mentorservice, gibt es auch die Möglichkeit von einem Studenten mit Fremdsprachenkenntnissen am Bahnhof abgeholt und zur Unterkunft gebracht zu werden. Das Netz öffentlicher Verkehrsmittel in Ungarn und Pécs selber ist sehr gut ausgebaut.

 

Wohnen

Die Unterbringung während eines Studiums in Pécs erfolgt privat in Mietwohnungen. Internationalen Studierenden wird dabei ein umfangreiches Serviceangebot mit Datenbanken zu Unterkünften in Pécs zur Verfügung gestellt, in denen sie selbstständig eine Wohnung suchen können. Einerseits stellt das Zentrale Studienbüro für Studenten (Központi Szolgáltató Iroda – KÖSZI) eine umfassende Datenbank mit zu vermietenden Wohnungen bereit. Andererseits gibt es die Möglichkeit, die Vermittlung über das StudentHousing Pécs durchzuführen. Dieser kostenlose Service für die Studierenden bietet günstige Mietwohnungen, nicht nur in Pécs, sondern auch in Budapest oder Debrecen an. Das Angebot wird dabei täglich aktualisiert. Eine sehr schöne Wohnung ist dort schon für 150 bis 200 Euro monatlich zu haben.

 

Sport & Erholung

An der Universität Pécs gibt es genügend Möglichkeiten zur Erholung und zur sportlichen Betätigung. Die Universität Pécs bietet verschiedene Sportprogramme, an denen man teilnehmen kann, indem man sich für die Kurse vor Semesterbeginn direkt anmeldet. Für ungarische Studierenden sind sie verpflichtend, für die internationalen Studierenden ist eine regelmäßige Teilnahme erwünscht. Zudem kann man sich dem Athletikclub anschließen, bei dem 12 verschiedene Wettkampfsportarten ausgeübt werden (z.B. Aerobic, Tischtennis, Basketball). Neben den Kursen gibt es die Möglichkeit verschiedene Sporteinrichtungen der Universität zu nutzen:

  • Hallenbad
  • Sporthalle
  • Fitnessstudio
  • Sportplatz
  • Laufbahn
  • Tennisplatz
  • Freibad
  • Handballfeld

Die Nutzung dieser Räumlichkeiten kann allerdings, wenn dort offiziellen Kursen stattfinden, eingeschränkt sein.

Kultur & Events

Die Innenstadt von Pécs besteht aus zahlreichen Kunstdenkmälern aus dem römischen Zeitalter, dem frühen Christentum und der Türkenherrschaft.

Berühmt ist die Stadt vor allem für ihren Keramikkünstler Vilmos Zsolnay. Sein Porzellan ist in der ganzen Welt bekannt. Die heute noch funktionierende Porzellanmanufaktur steht im Zsolnay Kulturviertel, in dem sich neben vielen Ausstellungen, dem Zsolnay-Mausoleum und einem Planetarium, auch Cafés und Restaurants befinden.

Aus der Zeit der türkischen Besatzung sind einzigartige Baudenkmäler und Moscheen erhalten, die sie zu der ungarischen Stadt mit den meisten türkischen Denkmälern macht.

Ein Überbleibsel der römischen Herrschaft ist die Weinkultur, sodass Pécs auch als „Stadt der Traube und des Weines“ oder auch „Stadt der Rebe und des Weines“ bekannt ist. Hier befinden sich die älteste Sektfabrik Ungarns und das größte Kellersystem Mitteleuropas.

In Pécs befindet sich ein Nationaltheater, dessen Ballettensemble weltberühmt ist. Auch die Museen Varsaley, Csontváry und Zsolnay sind in ganz Europa bekannt.

Pécs lebt den Titel Kulturhauptstadt 2010. Eine Vielzahl an Ausstellungen und Festivals verleihen der Stadt ein mediterranes Ambiente. Neben dem Landestreffen der Theaterensembles gibt es die Pécser „Wochen der Kunst und Gastronomie“, das Internationale Musikfestival und die „Pécser Tage“.

Es gibt unzählige Unterhaltungsmöglichkeiten – und das nicht nur für Kulturliebhaber . Denn es gibt auch Grünflächen, um zu entspannen. Im Mecsek-Gebirge befinden sich beispielsweise gut ausgebaute Wanderwegen für Naturliebhaber.

Weitere interessante Orte

  • Aquarium
  • Zsolnay-Brunnen
  • Mandelwiese
  • Zoo
  • Vergnügungspark
  • Bischofspalast
  • Dom
  • Barbakáne
  • Evangelische Kirche
  • Synagoge
  • Mecsek-Tor

Pécs ist mit 147.719 Einwohnern die fünftgrößte Stadt des Landes. Sie liegt im Südwesten Ungarns am Mecsek-Gebirge und nur circa 40 Kilometer von der kroatischen Grenze entfernt. Pécs gehört zu den interessantesten Städten Ungarns. Ihr vielfältiger geschichtlicher Hintergrund ist auch kulturell erhalten geblieben und spiegelt sich in den Sehenswürdigkeiten der Stadt wider.

Die multinationale Stadt ist wissenschaftliches, kulturelles und ökonomisches Zentrum Südwestungarns und das größte Handelszentrum der Region. Zudem ist sie Nebenamt der Diplomatie. Es gibt unter anderem deutsche und österreichische Honorarkonsulate.

Pécs Anfänge gehen zurück auf den Zusammenschluss mehrerer Weinbaukolonien während der römischen Herrschaft. Damals war die Stadt noch unter dem Namen Sopianae bekannt und römisches Verwaltungszentrum.

Pécs war vor 2000 Jahren größte Stadt und Handelszentrum der römischen Provinz Pannonien, die im 2. Jahrhundert gegründet wurde. In der damaligen römischen Besatzungszeit wurden zahlreiche Grabkammern und Grabstätten errichtet. Diese Denkmäler sind bis heute erhalten und Teil des UNESCO Weltkulturerbes. Im 4. Jahrhundert stand Pécs unter Einfluss des Christentums. Auch die damals entstandene frühe christliche Nekropole ist seit 2000 Teil des UNESCO Weltkulturerbes.

1009 war Pécs zunächst religiöses Zentrum mit Bischofssitz, als das Bistum in Pécs gegründet wurde. Erstmals erwähnt wurde der Name Pécs im 13. Jahrhundert. Zwischenzeitlich wurde sie als Quinque Ecclesiae bezeichnet. Im deutschen ist dieser Name bis heute erhalten geblieben, sodass Pécs in Deutschland auch unter dem Namen Fünfkirchen bekannt ist.1367 wurde dann die 1. ungarische Universität in Pécs errichtet.

Während des 16. und 17. Jahrhunderts stand Pécs unter türkischer Herrschaft. Im 17. Jahrhundert siedelten einige Donauschwaben nach Pécs über. Bis heute leben diese – und weitere ethnische Minderheiten – in Pécs.

Mitte des 19. Jahrhunderts gab es wirtschaftlich und kulturell einen starken Aufschwung, der bis heute anhält. Der Handel und auch der Weinbau haben sich über die Jahrhunderte langsam aber kontinuierlich weiterentwickelt. Mit dem Zusammenschluss mehrerer Vororte nach dem 2. Weltkrieg entstand das heutige Pécs, welches trotz der vielen Eindringlinge den kulturellen Erhalt seiner umfangreichen Geschichte gewährleistete.

Pécs erhielt 1998 den „UNESCO Cities for Peace Prize“, da auch die Kulturen von ethnischen Minderheiten aufrechterhalten wurden und eine tolerante und hilfsbereite Einstellung gegenüber Flüchtlingen herrschte. 2010 wurde sie zudem zur Kulturhauptstadt Europas ernannt.

Ländername: Ungarn, Magyarország
Klima: kontinental
Lage: Ungarn grenzt im Norden an die Slowakische Republik, im Nordosten an die Ukraine, im Osten an Rumänien, im Süden an Serbien und Kroatien sowie im Westen an Slowenien und Österreich.
Landesfläche: 93.030 qkm
Hauptstadt: Budapest, 1,7 Mio. Einwohner (01.01.2010)
Bevölkerung: 9.960.000 (Februar 2012); davon Ungarndeutsche: 62.000 (Volkszählung 2001), sowie ca. 750.000 Roma (Schätzung)
Landessprache: Ungarisch
Religionen / Kirchen: überwiegend römisch-katholisch, daneben calvinistisch-ref., evang.-luth. und jüdisch

Bildungspolitik:

Ungarns Schwerpunkt der Bildungspolitik ist der kontinuierliche Ausbau der Bildung, um die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Dies ist vor allem durch die Zusammenführung des Hochschulsystems mit interdisziplinär arbeitenden Einrichtungen gelungen sowie durch Reformen zur Ausweitung des Lehrerberufs und die Vergrößerung der modernen Ausstattungen an Schulen und im Bereich der naturwissenschaftlichen Fächer.

Kultur- und Bildungsaustauch

Der deutsch-ungarische Austausch von Bildung und Kultur wird zum einen durch die Zusammenarbeit verschiedener Institutionen zur Förderung der deutschen Sprache und dem akademischen und schulischen Austausch und zum anderen durch kulturelle Veranstaltungen vorangetrieben. In Ungarn spielt die deutsche Sprache eine wichtige Rolle innerhalb der Bildung und der Wirtschaft, sodass zum Beispiel auch am ungarisch-deutschen Bildungszentrum das ungarische und deutsche Abitur abgelegt werden kann. Ein deutsch-ungarisches Kulturabkommen wurde 1994 abgeschlossen.

Wissenschaft und Forschung

Seit 1987 existiert ein Abkommen über wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Ungarn. Die daraus resultierte Bildung des Innovationsfonds hat im Wesentlichen das Ziel eine Finanzierung zu ermöglichen, um den Ausbau der Wissenszentren mit Industrieleistung zu gewährleisten, sowie Projekte im Bereich der Landwirtschaft und des Umweltschutzes zu finanzieren.