Allgemeine Informationen

Ort: Szeged, (Ungarn)
Sprache: Englisch oder Deutsch
Bewerbungsprozess: Zulassungsprüfung für englischsprachige Studiengänge. ZSA Bewerbungsverfahren für deutschsprachige Studiengänge
Anerkennung: Akkreditiert und Bologna-konform,in der EU, USA und weiteren Ländern anerkannt

Ort

Bewerbungsprozess

Es findet eine Zulassungsprüfung für englischsprachige Studiengänge statt. Diese besteht aus den Fächern Chemie, Biologie und einem kurzen Englisch-Interview, welches aber leicht zu bestehen ist. Wir von ZSA werden Dir selbstverständlich bei den Vorbereitungen für die Prüfung behilflich sein und Dir Lernmaterialien zur Verfügung stellen, damit Du Dich optimal vorbereiten kannst. Für die deutschsprachigen Studiengänge erfolgt eine Bewerbung über das MSA Bewerbungsverfahren. Auch hierbei werden wir tatkräftige Unterstützung leisten.

Anerkennung

Sämtliche Studiengänge an der University of Szeged sind akkreditiert und Bologna-konform gestaltet. Somit ist eine Anerkennung innerhalb der EU und in vielen weiteren Ländern gewährleistet. Die medizinischen Studiengänge sind außerdem von der WHO anerkannt und berechtigen dazu, im Anschluss ein USMLE (Unites States Medical Licensing Examination) zu machen, welches wiederum dazu berechtigt, in den USA als Arzt zu praktizieren.

Die Zahnmedizinische Fakultät Szeged ist weltweit hoch angesehen und genießt einen sehr guten Ruf. Zahnmedizin kann man in Szeged auf Englisch oder auf Ungarisch studieren. Das Studium dauert insgesamt 5 Jahre. Nach dem erfolgreichen Abschluss, erhält man den Titel „Arzt der Zahnmedizin“. Das Zahnmedizinstudium wird in Szeged seit dem Jahr 1960 angeboten. Bis 2006 an der unabhängigen „School of Dentistry“ und seit 2007 an der Zahnmedizinischen Fakultät der Universität Szeged.

Da die Dozenten und Professoren der Auffassung sind, dass man theoretischen und praktischen Unterricht nur bis zu einem gewissen Grad getrennt voneinander erfolgreich vermitteln kann und oft ein praktischer Bezug bei der Verinnerlichung von Themen hilft, ist es ein hohes Anliegen, trotz des Fokus auf den theoretischen Teil in den ersten Semestern, gleichzeitig eine Brücke zur Praxis zu bauen. Die Zahnmediziner werden in einigen Fächern, gerade in den ersten Jahren des Studiums, gemeinsam mit den Humanmedizinern unterrichtet. Denn zwischen den Fächern gibt es einige Überschneidungen, da viele der theoretischen Themen in beiden Studiengängen erlernt werden müssen. Deshalb finden einige Seminare auch an der Humanmedizinischen Fakultät statt. Ziel der Universität ist es, hochqualifizierte Zahnmediziner hervorzubringen, die fächerübergreifend denken und behandeln können und durch einen erfolgreichen Abschluss optimal auf den Beruf vorbereitet sind und auch schwierige Aufgaben bestimmt, sicher und seriös bewältigen können.

aufnahmeverfahrenUm an der Szeged University studieren zu können, werden bestimmte Voraussetzungen an die Bewerbungsunterlagen des Studenten gestellt. Diese müssen erfüllt werden, damit einer Immatrikulierung nichts mehr im Weg steht.

Für das englischsprachige Studienprogramm, muss jeder Bewerber eine Aufnahmeprüfung aus drei schriftlichen Teilen und einem Interview absolvieren und bestehen:

  • Biologie
  • Chemie
  • Englisch
  • Mündliches Interview

Die Aufnahmeprüfungen werden an verschiedenen Orten durchgeführt und angeboten. Weitere Details dazu erfährst Du in unserer

Terminübersicht.

An der Szeged University, kann das Studium im September begonnen werden.

Bei Interesse stellen wir Dir von ZSA eine Liste der Zugangsvoraussetzungen zusammen und beraten Dich gerne telefonisch oder in einem persönlichen Gespräch, im Sertürner Institut in Hameln.

Es ist wichtig, dass das Bewerbungsverfahren pünktlich im angegeben Zeitraum begonnen wird, um alle Chancen auf einen Studienplatz wahren zu können.

Für die Zulassunsgprüfungen stellt ZSA Dir Lernmaterial zur Verfügung, welches Dir bei Deinen Vorbereitungen, für die schriftliche Aufnahmeprüfung, helfen wird.

Um alle weiteren Informationen über die Szeged University zu erhalten, sende uns bitte eine E-Mail mit Deiner Anschrift, Festnetznummer, Handynummer, Qualifikationen und einen Nachweis Deines Englischlevels. Wenn Du bereits einen Hochschulabschluss hast, teile uns bitte mit was für einen und wann und wo dieser gemacht wurde.

Um mit uns in Kontakt zu treten verwende bitte das Kontaktformular oder ruf uns an unter 01805 – 530 531*.
(*0,14 € / Min. aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunk max. 0,42 €/Min.)

Das ZSA Team freut sich auf Dich.

Alle Studiengänge, die Du an der Universität in Szeged studieren kannst, sind vom Ministerium für Bildung und Wissenschaft akkreditiert und sowohl in der EU, den Ländern des europäischen Wirtschaftsraums als auch in vielen weiteren Ländern komplett anerkannt. Dies geht damit einher, dass die Studiengänge alle komplett an den Bologna-Prozess gekoppelt sind.

Den medizinischen Studiengängen an der Universität Szeged, wurde von 2006 bis 2011 der Titel „Prominenter Ausbildungsort“ verliehen. Die Fakultäten wurden außerdem als Mitglieder der WHO aufgenommen. Zudem wurde im Jahr 2011, von dem NCFMEA (National Committee on Foreign Medical Education and Accreditation), zum wiederholten Male bestätigt, dass Standards und Verfahren, die von dem ungarischen Akkreditierungsausschuss verwendet wurden, mit den Akkreditierungsstandards für amerikanische Medizinische Fakultäten vergleichbar sind.

Durch die komplette Anerkennung der medizinischen Studiengänge der Universität in Szeged, sind die Länder in der EU verpflichtet, Abschlüsse und Zeugnisse anzuerkennen, unabhängig von der Sprache in der sie sind.

Die Absolventen der Universitäten in Ungarn haben ebenso das Recht den USMLE-Test abzulegen (Unidted States Medical Licensing Examination), der sie berechtigt, in den Vereinigten Staaten von Amerika zu praktizieren.

Hinweis zur Akkreditierung und Anerkennung des Studiums:

Hast Du Zweifel ob der Abschluss auch in Deinem Land anerkannt wird? Am einfachsten ist es, direkt die Behörden oder Berufsverbände in dem jeweiligen Land für Informationen über die Bedingungen für die vollständige Registrierung und Anerkennung des Abschlusses zu erfragen.

Die Medizinische Fakultät der Universität Szeged ist eine der besten und renommiertesten ganz Europas. Ihre Geschichte ist lang und brachte einige bekannte und wichtige Wissenschaftler hervor. Ein Bespiel hierfür ist Alberz Szent- Györgyi, der im Jahre 1937 für seine Forschungen in der Medizin einen Nobelpreis bekam.

Die drei medizinischen Fakultäten (Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie), bilden zusammen eine der besten Ausbildungsstätten weltweit. Der große Vorteil, im Vergleich zu vielen anderen Unis ist, dass das Studium sowohl auf Englisch, als auch auf Deutsch absolviert werden kann. Die Uni ist also nicht nur fachlich hoch qualifiziert, sondern auch international ausgerichtet und somit eine optimale Anlaufstelle für Menschen aus aller Welt.

Ziele:

Ein großes Ziel der Universität Szeged ist es, den Studierenden die Chance zu geben, sich dort optimal auszubilden und auf den Beruf vorzubereiten. Ein weiteres Anliegen ist es, diese Ausbildung auf international hoch anerkanntem Niveau durchzuführen, um so den Einstieg in die Medizinerkarriere möglichst erfolgreich zu gestalten.

Die internationale Ausrichtung der medizinischen Studiengänge in Szeged, ermöglicht den Studierenden nicht nur in Ungarn, sondern in allen anderen europäischen Ländern zu praktizieren, was ein weiterer Punkt hinter dieser Idee ist. Das Studium dort ist nicht nur auf Englisch, sondern auch auf Deutsch möglich, was ein Vorteil ist für diejenigen, die sich ein Studium auf Englisch nicht zutrauen.

Mit einem Studium in Szeged, wird man eine erstklassige universitäre Umgebung genießen können und das an einem Standort, der seit langer Zeit weltweit als einer der besten für das Studium der Medizin gilt.

Szeged ist die drittgrößte Stadt Ungarns. Mit etwa 170 000 Einwohnern, liegt sie im östlichen Süden des Landes, in unmittelbarer Nähe zum Dreiländereck Ungarn, Rumänien und Serbien. Die Stadt liegt an der Mündung des Mieresch in den Theiß. Szeged wird mit den meisten Sonnenstunden Ungarns als „Stadt des Sonnenscheins“ bezeichnet. Die Hauptstadt Budapest liegt nur 170 Km entfernt und ist jeder Zeit leicht zu erreichen.

Die ersten archäologischen Funde in der Gegend von Szeged, gehen auf das Jahr 5000 vor Christus zurück. Die gute Lage an den beiden Flüssen, machte aus Szeged bereits 1183 ein Handelszentrum, vor allem für den Salztransport. Die Stadt ist im Jahre 1241 (während des Mongolensturms) niedergebrannt und wurde nach und nach wieder aufgebaut, bis sie sich im 13. Jahrhundert, aufgrund der praktischen geografischen Gegebenheiten, fest etabliert hat.

Sie wurde noch ein weiteres Mal im Jahre 1879 fast komplett zerstört, aufgrund eines Hochwassers in der Region. Heute erkennt man an den Straßennahmen, welche Städte aus aller Welt am Wiederaufbau von Szeged beteiligt waren. Bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts, blühte Szeged auch als Bildungsstadt auf.

Heutzutage ist Szeged eine der bedeutendsten Städte in Ungarn, wenn es um Wirtschaft und Kultur geht. Aber auch die Wissenschaft spielt hier eine entscheidende Rolle. Internationale Messen, Sportereignisse, kulturelle Veranstaltungen und viele junge Menschen machen die Stadt zu einer beliebten Studentenstadt und hauchen ihr, neben der langen und vielseitigen Geschichte, auch modernes und aktuelles Leben ein.

Es gibt jede Menge Sehenswürdigkeiten, die man sich in Szeged unbedingt anschauen sollte. Historische, malerische Plätze und Gebäude in der Altstadt, ziehen Touristen aus aller Herren Länder nach Szeged. Besonders schön ist hier der Széchenyi Platz. Von dort aus kann man das im Jugendstil errichtete Rathaus, die Brunnen, Statuen und hübsche Grünflächen bewundern. Der Platz wird, gerade in den Sommermonaten, für Konzerte oder andere künstlerische Auftritte genutzt.

Außerdem befindet sich in Szeged die einzige Kathedrale, die im 20. Jahrhundert in Ungarn gebaut wurde. Diese entstand in Anlehnung an ein Gelübde der Menschen aus der Stadt, in dem es hieß: Wenn die Stadt nach der Hochwasserkatastrophe tatsächlich wieder aufgebaut werden sollte, dann würde man dort auch ein Gotteshaus errichten.

Szeged ist historisch bedeutungsvoll und gleichzeitig modern. Die Stadt ist ein wichtiges Handelszentrum und spielt wirtschaftlich für Ungarn eine große Rolle. Dort ist kulturell gesehen sehr viel zu erleben, und es gibt für alle Menschen etwas zu sehen. Diese Faktoren machen Szeged, auch für junge Menschen, zu etwas ganz Besonderem. Die Stadt lebt von ihrem einzigartigen Charme, der sich in den Straßen und Häusern manifestiert, ständig auf die Bewohner und Besucher ausstrahlt und gleichzeitig von den Menschen selbst ausgeht. Besonders die Studenten spielen hier eine wichtige Rolle.

Sprache: Obwohl Ungarisch Amtssprache ist, kommt man mit Englisch problemlos klar. Die meisten jungen Menschen sprechen sehr gutes Englisch. Ein bisschen Ungarisch zu lernen, bleibt jedoch nicht aus, da man spätestens ab dem klinischen Teil im Studium mit Patienten kommunizieren können muss. Dazu kommt, dass sich jede Sprache zu lernen lohnt und man so auch ein Stück weiter in die Kultur eintauchen kann. Die Sprachen in Seminaren und Vorlesungen an der Uni, sind aber ausschließlich Englisch oder Deutsch (in den Studiengängen die wir anbieten). Je nach dem für welches Programm man sich entschieden hat.

Wohnen: Zur Universität gehören mehrere Studentenwohnheime. Insgesamt sind es 24 möblierte Wohnungen mit einem, zwei oder drei Zimmern. Diese befinden sich alle in der Nähe des Stadtzentrums. Alternativ kann man sich mit unserer Hilfe natürlich auch ein WG-Zimmer oder eine Wohnung suchen.

Mobilität: Die öffentlichen Nahverkehrsmittel in Szeged, verfügen über ein sehr gut ausgebautes Netz, auf dem Busse und Trolleybusse fahren. Die Tickets sind günstig und sowohl an Kiosken als auch in kleineren Geschäften erhältlich. Für Studenten gibt es ein besonders preiswertes Ticket, welches ein halbes Jahr gültig ist.

Ländername: Ungarn, Magyarország
Klima: kontinental
Lage: Ungarn grenzt im Norden an die Slowakische Republik, im Nordosten an die Ukraine, im Osten an Rumänien, im Süden an Serbien und Kroatien sowie im Westen an Slowenien und Österreich.
Landesfläche: 93.030 qkm
Hauptstadt: Budapest, 1,7 Mio. Einwohner (01.01.2010)
Bevölkerung: 9.960.000 (Februar 2012); davon Ungarndeutsche: 62.000 (Volkszählung 2001), sowie ca. 750.000 Roma (Schätzung)
Landessprache: Ungarisch
Religionen / Kirchen: überwiegend römisch-katholisch, daneben calvinistisch-ref., evang.-luth. und jüdisch

Bildungspolitik:

Ungarns Schwerpunkt der Bildungspolitik ist der kontinuierliche Ausbau der Bildung, um die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Dies ist vor allem durch die Zusammenführung des Hochschulsystems mit interdisziplinär arbeitenden Einrichtungen gelungen sowie durch Reformen zur Ausweitung des Lehrerberufs und die Vergrößerung der modernen Ausstattungen an Schulen und naturwissenschaftlichen Fächern.

Kultur- und Bildungsaustauch

Der deutsch-ungarische Austausch von Bildung und Kultur, wird zum einen durch die Zusammenarbeit verschiedener Institutionen zur Förderung der deutschen Sprache und den akademischen und schulischen Austausch sowie durch kulturelle Veranstaltungen vorangetrieben. In Ungarn spielt die deutsche Sprache einen wichtigen Faktor innerhalb der Bildung und der Wirtschaft, sodass zum Beispiel auch am ungarndeutschen Bildungszentrum das ungarische und deutsche Abitur abgelegt werden kann. Ein deutsch-ungarisches Kulturabkommen wurde 1994 abgeschlossen.

Wissenschaft und Forschung

Seit 1987 existiert ein Abkommen über wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Ungarn. Die daraus resultierte Bildung des Innovationsfonds hat im Wesentlichen das Ziel eine Finanzierung zu ermöglichen, um den Ausbau der Wissenszentren mit Industrieleistung zu gewährleisten sowie Projekte im Bereich der Landwirtschaft und des Umweltschutzes zu finanzieren.